FAQ

Hier findest Du häufig gestellte Frage zur Bauherrenhaftpflichtversicherung. Falls Du Fragen hast zum Thema Bauherrenhaftpflicht, dann findest Du hier sicher Antworten dazu.

Solltest Du hier keine Antwort auf Deine Frage finden, kannst Du auch gerne Kontakt aufnehmen, und wir versuchen Dir weiter zu helfen.

Die Bauherrenhaftpflichtversicherung schützt den Bauherr grundsätzlich vor finanziellen Ansprüchen Dritter. Kommt es zu einem Sach-, Personen- oder Vermögensschaden auf  dem zu bebauenden Grundstück oder der eigenen Baustelle, regelt die Versicherung den Schaden.

Hier gibt es keine pauschale Antwort, denn es muss immer unterschieden werden, ob es sich um einen privat genutzte oder gewerbliche Immobilie handelt. Bei privaten Bauvorhaben ist die Bauherrenhaftpflichtversicherung in vielen Fällen steuerlich absetzbar. Wir empfehlen es im Einzelfall und individuell immer mit dem Steuerberater abzuklären.

Die Bauherrenhaftpflicht ist ein Muss für Bauherren, die ein Eigenheim oder Mehrfamilienhaus bauen möchten. Aber auch Immobilienbsitzer, die entsprechende Umbauten ohne eine Aufstockung planen, benötigen eine Bauherrenhaftpflichtversicherung.

Grundsätzlich sichern die meisten Versicherungsanbieter bis zu einer Summe von 3 Millionen ab, immer abhängig vom jeweiligen Angebot und auch der Größe des Bauprojekts. Die Stiftung Warentest empfiehlt sogar, die Bauherrenhaftpflichtversicherung so zu wählen, dass eine Schadenssumme von 5 Millionen abgedeckt wird.